Archiv der Kategorie: Lamm

Lammhaxen unter Kräuterkruste

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Lammhinterhaxen
  • Lammabschnitte (nur für die Sauce)
  • 1 Stück Lauch
  • 2 Möhren
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zweig Thymian
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 TL Tomatenmark
  • 0,2 l Rotwein
  • 1 l Fleischbrühe
  • 4 El Öl
  • getrocknete Kräuter der Provence
  • Salz / Pfeffer

Zutaten Kräuter-Mie-de-pain:

  • 2 EL gehackte Kräuter (Petersilie, Thymian, Rosmarin)
  • 4 El Weißbrotkrumen
  • 1 gehackte Knoblauchzehe
  • Salz, Pfeffer
  • Kräuterbutter

Zubereitung:

Gemüse, Zwiebeln und Knoblauch waschen beziehungsweise schälen, in kleine Stücke schneiden.                                                                                                                                        Die Haxen mit Salz, Pfeffer und Kräutern der Provence würzen, in einem Bräter auf dem Herd in heißem Öl von beiden Seiten gut anbraten. Die Lammabschnitte dazugeben und mit anbraten. Die Haxen herausnehmen.                                                                                    Das Gemüse zu den Lammabschnitten in den Bräter geben und anbraten. Tomatenmark, Thymian und Rosmarin zugeben, mit Rotwein ablöschen. Etwas reduzieren lassen, die Haxen wieder in den Bräter legen und mit Fleischbrühe aufgießen.                                      Die Haxen im vorgeheizten Ofen bei 180 -200 Grad eine Stunde schmoren lassen, danach auf 160 Grad zurückstellen. Die Haxen von Zeit zu Zeit wenden und so lange garen, bis sie weich sind.                                                                                                                                        Die Zutaten für das Kräuter-Mie-de-pain vermischen. Wenn das Fleisch weich ist, die Haxen mit dem Mie-de-pain bestreuen, einige Stückchen Kräuterbutter darauf legen und unter dem Grill oder im Ofen auf Grillstufe goldbraun überbacken.                                      Die Soße aus dem Bräter durch ein Sieb passieren.

Zu den Lammhaxen Ratatouille und Rosmarinkartoffeln, oder alternativ Wirsing oder Bohnen mit geschmorten Kartoffeln und Schalotten servieren.

Partybuletten mit Aprikosensenf

Zutaten für die Frikadellen (Buletten):

  • 80 g Toastbrot
  • 100 ml Milch
  • 1 Zwiebel
  • 3-4 EL Öl
  • 2 Eier
  • aus der Mühle etwas Salz, Pfeffer
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • 1 TL milde Chiliflocken2 TL scharfer Senf
  • 1/2 TL abgeriebene, unbehandelte Zitronenschale
  • 1/2 TL abgeriebene, unbehandelte Orangenschale
  • 500 g Schweinehack,Kalbshack oder auch gem. Hack (nach Wahl)
  • 1 TL getrockneter Majoran
  • 1 EL frisch geschnittene Petersilie
  • 100 g Weißbrotbrösel

Zutaten für den Aprikosensenf:

  • 2 getrocknete Aprikosen
  • 2 EL süßer Senf
  • 4 EL Dijon-Senf

Zubereitung:

Für die Frikadellen das Toastbrot in Würfel schneiden. Die Brotwürfel in eine Schüssel geben, die Milch darüber gießen und zugedeckt ziehen lassen. Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel darin bei milder Hitze glasig dünsten.

Die Eier mit Salz, Pfeffer, einer Prise Muskatnuss, Chiliflocken, Senf, Zitronen- und Orangenschale verquirlen. Das Hackfleisch in einer Schüssel mit dem eingeweichten Brot, den verquirlten Eiern, den Zwiebelwürfeln, dem Majoran und der Petersilie mit den Händen gut mischen.

Die Brösel in einen tiefen Teller geben. Aus der Hackmasse mit angefeuchteten Händen kleine Buletten formen und in den Bröseln wenden.                                                                Das Öl in der Pfanne erhitzen und die Fleischpflanzerl darin bei milder Hitze auf beiden Seiten goldbraun braten. Die Pflanzerl aus der Pfanne nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Für den Senf die Aprikosen in sehr kleine Würfel schneiden. Beide Senfsorten mit den Aprikosenwürfeln in einer kleinen Schüssel mischen. Die Buletten auf vorgewärmten Tellern mit dem Aprikosensenf anrichten.
Tipps:
Kalbs- und Schweinehackfleisch lassen sich nach Belieben auch durch Lamm- oder Geflügelfleisch ersetzen.

Vorbereitung für eine Party: Die Frikadellen können schon am Vortag zubereitet werden. Kurz vor dem Servieren bei 60º im Backofen aufwärmen.

Dazu passt sehr gut ein Kartoffelsalat und frische Blattsalate.

Gyrosauflauf mit Spagetti

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 kg Gyros von Schwein- oder Lamm (schon mariniert)
  • 250 gr Gabelspaghetti
  • 2 Gläser Champignons  a.280 g
  • 2 Becher Sahne a. 200 g
  • Oregano,
  • Salz,
  • Pfeffer,schwarz,gemahlen
  • 200 g geraspelter Käse
  • 3 rote Zwiebeln

Zubereitung:

Das Gyros anbraten und die Nudeln in Salzwasser kochen, abgießen und kalt abschrecken.

Gyros und Nudeln abwechselnd in eine gefettete Auflaufform geben, die letzte Schicht sollte Gyros sein.

Die Champignons abgießen und über den Auflauf geben.

Sahne mit den angegebenen Gewürzen verrühren und darübergeben.

Mit geriebenen Käse bestreuen und  bei 175 Grad ca 45 bis 60 Min überbacken.

Dazu einen Salat,Tsatziki,warmes Fladenbrot und die gewürfelten Zwiebeln servieren.

Linsensalat mit Lammchops

Zutaten für 6 Personen:

  • 600 g Linsen
  • 60 g Möhren
  • 60 g Lauch
  • 60 g Sellerie
  • 1/2 Bund Blattpetersilie
  • 6 EL Kürbiskernöl
  • 3 EL weißer Balsamico-Essig
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 Prise Zucker
  • 12-18 doppelte Lammkoteletts
  • etwas Butterschmalz
  • 1 frische Knoblauchzehe
  • 1 Zweig Thymian
  • 1 1/ 2 rote Paprika
  • 1 1/2 gelbe Paprika
  • 6 Tomaten

Zubereitung:

Die Linsen in kaltem Wasser einige Stunden einweichen und abseihen.                                  In reichlich Salzwasser nicht zu weich kochen, abseihen und erkalten lassen.                      Die Zwiebeln sehr fein hacken, Möhren,Sellerie und Lauch würfeln und in kochendem Salzwasser  blanchieren.                                                                                                                                                                                                                Die Linsen mit Zwiebeln, Gemüse, Essig und Öl mischen.
Den Salat mit Salz ,Zucker und Pfeffer abschmecken und einige Stunden ziehen lassen.
Kurz vor dem Servieren die grob geschnittene Petersilie unterheben.

Die Koteletts in Butterschmalz mit Knoblauchzehe und Thymianzweig medium braten, warm stellen. Paprikaviertel und Tomaten mit der Hautseite in der Pfanne scharf anbraten.

Linsensalat, Lammchops, Paprika und Tomate auf einem vorgewärmten Teller anrichten.