Archiv der Kategorie: Fleisch

Meerrettich-Schnitzel

Zutaten für 4 Portionen:

  • 8 Kalbsschnitzel (à 70 g)
  • Salz / Pfeffer
  • 2 Eier
  • 2 EL Milch (1,5 % Fett)
  • 8 EL Semmelbrösel (vorzugsweise Vollkorn)
  • 4 EL Mehl
  • 2 EL geriebener Meerrettich (aus dem Glas)
  • 4 EL Rapsöl

Zubereitung:

Schnitzel in einen Gefrierbeutel legen und mit einem Fleischklopfer oder einer schweren Pfanne etwas flacher klopfen. Salzen und pfeffern.                                                                  Eier mit Milch verquirlen. Semmelbrösel und Mehl getrennt auf 2 Teller geben.

Beide Seiten der Schnitzel mit Meerrettich bestreichen.                                                Schnitzel im Mehl wenden, durch das Ei ziehen und mit den Bröseln rundherum panieren.

Öl in einer Pfanne erhitzen und die Schnitzel darin bei mittlerer Hitze von beiden Seiten ca. 2 Minuten braten. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Als Beilage empfehle ich einen Gurkensalat in Buttermilch-Dressing und Kartoffelkroketten oder aber auch einen Kartoffelgratin.

Bremer Labskaus

Zutaten für 4 Personen:

  • 750 g gepökeltes Rindfleisch
  • 1 Lorbeerblatt
  • 3 geschälte Zwiebeln mit je 1 Nelke gespickt
  • 10 Pfefferkörner
  • 1 kg Kartoffeln
  • 1 große Salzgurke
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 4 Eier
  • Butter zum braten
  • 4 – 8 Matjesfilets
  • 1 Glas rote Bete Salat

Zubereitung:

Das Pökelfleisch mit den Zwiebeln und den Pfefferkörnern 1 1/2 Stunden kochen lassen. Die Kartoffeln schälen, in Würfel schneiden und getrennt, ohne Salz sehr weich kochen und anschließend abgiessen.

Die Kartoffeln mit dem Kartoffelstampfer und etwas Fleischbrühe zerstampfen. Das Fleisch mit den Zwiebeln, aus denen die Nelken entfernt werden,  mit dem Fleischwolf oder der Küchenmaschine nicht zu fein hacken. Das gehackte Fleisch mit dem Kartoffelbrei vermischen und so viel Fleischbrühe hinzu fügen das ein kompakter Brei entsteht. Die geschälte Salzgurke in feine Würfel schneiden und unter den Labskaus geben. Vorsichtig mit Salz und kräftig mit Pfeffer abschmecken.

Die Eier in zerlassener Butter zu Spiegeleiern braten.

Den Labskaus auf Tellern verteilen und auf jede Portion ein Spiegelei setzen und ein oder zwei Matjefilets daneben legen. Dazu Rote-Bete-Salat servieren

Gepfefferte Aprikosen mit Parmaschinken

Zutaten: (für 24 Stück)

  • 24 Aprikosenhälften (aus der Dose)
  • 3 El Soja Öl
  • Salz
  • 1 gestr.TL zerstoßener, schwarzer Pfeffer
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 250 g Ricotta (italienischer Frischkäse)
  • 50g Parmaschinken

Zubereitung:

Aprikosenhälften in einem Sieb abtropfen lassen und trockentupfen.

2 Esslöffel Soja Öl in einer Pfanne erhitzen und die Aprikosen darin scharf anbraten.       Mit Salz und der Hälfte des Pfeffers würzen, aus der Pfanne nehmen und erkalten lassen.

Schnittlauch kalt abspülen, trockentupfen und in feine Röllchen schneiden.

Ricotta mit dem restlichem Sojola Öl und Schnittlauchröllchen verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.                                                                                                                       Schinken in feine Streifen schneiden.

Die Aprikosenhälften auf eine Platte geben. (An den Rundungen der Aprikosenhälften eine kleine Scheibe abschneiden, damit sie besser stehen bleiben.)

Die Ricottacreme in die Aprikosenhälften füllen.

Die Aprikosen mit Schinkenstreifen garnieren und mit dem restlichen Pfeffer bestreuen.

Kalbfleischklößchen „einfach“

Zutaten für 4 Personen:

  • 2  Knoblauchzehe
  • 800 g passierte Tomaten
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 TL Zucker
  • 250 g Langkornreis
  • 8 Stiele Basilikum
  • 4 grobe rohe Kalbsbratwürste (à ca. 100 g)
  • 2 EL Rapsöl

Zubereitung:

Knoblauch schälen und mit der flachen Messerklinge leicht zerdrücken.
Passierte Tomaten, Knoblauch und Olivenöl in einen Topf geben. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen und bei starker Hitze 10 Minuten zugedeckt kochen lassen.

Reis nach Packungsanleitung in kochendem Salzwasser garen.

Inzwischen das Basilikum waschen, trockenschütteln, die Blätter abzupfen und fein hacken.

Das Brät aus den Bratwürsten drücken und mit der Hälfte des Basilikums verkneten.     Mit angefeuchteten Händen zu 20 kleinen Klößen formen.
Rapsöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Fleischklößchen darin rundherum etwa 3 Minuten braten. Zur Tomatensauce geben und 3 Minuten darin köcheln lassen.

Reis abtropfen lassen und auf 4 Teller verteilen. Fleischklößchen und Tomatensauce darauf anrichten und mit dem restlichen Basilikum bestreuen.

Dazu passt sehr gut ein bunter Salat der Saison.

Rote-Bete-Salat mit Putenbrust

Zutaten für 2 Personen:

  • 3 dünne Stangen Staudensellerie (ca. 150 g)
  • 150 g geräucherte Putenbrust (in Scheiben)
  • 300 g gekochte Rote Bete (Kühlregal)
  • 2 EL Apfelessig
  • 3 EL klassische Gemüsebrühe (selbstgemacht oder gekauft)
  • 2 TL süßer Senf
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Öl
  • 2 Vollkornbrötchen

Zubereitung:

Staudensellerie waschen, putzen und gegebenenfalls entfädeln.                         Selleriestangen in dünne Scheiben schneiden.

Putenbrustaufschnitt in etwa 1 cm breite Streifen schneiden.

Rote Bete trockentupfen, vierteln und in Scheiben schneiden (am besten mit Gummi- oder Einmalhandschuhen arbeiten, da die Rote Bete stark färbt).

Für das Dressing den Essig mit Brühe, Senf, Salz und Pfeffer glattrühren. Das Öl unterschlagen.

Rote Bete mit Sellerie, Putenbrust und dem Dressing mischen. Den Salat mit Salz und Pfeffer abschmecken. Brötchen in fingerdicke Scheiben schneiden und zum Salat essen.

Hähnchenbrust-Auflauf

Zutaten für 6 Personen:

  • 1 kg Hähnchenbrustfilet oder Hähnchenschnitzel
  • 1 Dose Championgcremesuppe
  • 2 Fl.  Currysoße, a. 200 ml
  • 1 kleine Dose Champignons
  • 1 Becher Sahne
  • 1 Dose Pfirsiche
  • Salz / Pfeffer

Zubereitung:

Hähnchenschnitzel waschen ,trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen und gut vermengen. In eine gefettete Auflaufform geben.

Champignoncremesuppe drauf gießen und verteilen.

Currysauce, Champignons und Sahne mischen und drüber verteilen.                                  Wer mag verrührt alles miteinander.

Alles 45 Min bei 200 Grad überbacken.                                                                             Pfirsiche klein schneiden,auf den Auflauf geben und weitere 15 Min in den Backofen.

Dazu passt gut körniger Reis und grüner Salat.

Mitternachtssuppe

Zutaten für 6 Personen:

  • 250 g Hackfleisch gemischt
  • 50 g Dörrfleisch (durchwachsener Speck)
  • 125 g Krakauer
  • 250 g grüne Paprikaschoten
  • 200 g Sauerrkraut
  • rote Bohnen(Dose,435 g)
  • 3 El Tomatenmark
  • 3 Zwiebeln,
  • 2 Zehen Knoblauch,
  • Salz,Pfeffer,
  • Paprika edelsüß,
  • etwas Zucker
  • 3 L Brühe (oder Wasser)

Zubereitung:

Zwiebeln würfeln, 2 Knoblauchzehen fein reiben und das Dörrfleisch würfeln.                    Die Paprikaschoten putzen und in Streifen schneiden. Das Sauerkraut abspülen und kurz durchhacken.                                                                                                                       Dörrfleisch und Hackfleisch anbraten,Zwiebeln,Paprikaschoten,Knoblauch zugeben und etwas anschwitzen.Tomatenmark zufügen und mit der Brühe auffüllen. Sauerkraut,Bohnen und die geschnittenen Krakauer zugeben und alles gut würzen.

Wer mag,kann die Suppe etwas mit Mondamin binden.

Dazu passt deftiges Bauernbrot

Gyrosauflauf mit Spagetti

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 kg Gyros von Schwein- oder Lamm (schon mariniert)
  • 250 gr Gabelspaghetti
  • 2 Gläser Champignons  a.280 g
  • 2 Becher Sahne a. 200 g
  • Oregano,
  • Salz,
  • Pfeffer,schwarz,gemahlen
  • 200 g geraspelter Käse
  • 3 rote Zwiebeln

Zubereitung:

Das Gyros anbraten und die Nudeln in Salzwasser kochen, abgießen und kalt abschrecken.

Gyros und Nudeln abwechselnd in eine gefettete Auflaufform geben, die letzte Schicht sollte Gyros sein.

Die Champignons abgießen und über den Auflauf geben.

Sahne mit den angegebenen Gewürzen verrühren und darübergeben.

Mit geriebenen Käse bestreuen und  bei 175 Grad ca 45 bis 60 Min überbacken.

Dazu einen Salat,Tsatziki,warmes Fladenbrot und die gewürfelten Zwiebeln servieren.

Linsensalat mit Lammchops

Zutaten für 6 Personen:

  • 600 g Linsen
  • 60 g Möhren
  • 60 g Lauch
  • 60 g Sellerie
  • 1/2 Bund Blattpetersilie
  • 6 EL Kürbiskernöl
  • 3 EL weißer Balsamico-Essig
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 Prise Zucker
  • 12-18 doppelte Lammkoteletts
  • etwas Butterschmalz
  • 1 frische Knoblauchzehe
  • 1 Zweig Thymian
  • 1 1/ 2 rote Paprika
  • 1 1/2 gelbe Paprika
  • 6 Tomaten

Zubereitung:

Die Linsen in kaltem Wasser einige Stunden einweichen und abseihen.                                  In reichlich Salzwasser nicht zu weich kochen, abseihen und erkalten lassen.                      Die Zwiebeln sehr fein hacken, Möhren,Sellerie und Lauch würfeln und in kochendem Salzwasser  blanchieren.                                                                                                                                                                                                                Die Linsen mit Zwiebeln, Gemüse, Essig und Öl mischen.
Den Salat mit Salz ,Zucker und Pfeffer abschmecken und einige Stunden ziehen lassen.
Kurz vor dem Servieren die grob geschnittene Petersilie unterheben.

Die Koteletts in Butterschmalz mit Knoblauchzehe und Thymianzweig medium braten, warm stellen. Paprikaviertel und Tomaten mit der Hautseite in der Pfanne scharf anbraten.

Linsensalat, Lammchops, Paprika und Tomate auf einem vorgewärmten Teller anrichten.

Schweinemedaillons, Bohnenröllchen und Biersoße

Zutaten für 4 Personen:

  • 750 g Schweinefilet (Lendchen) am Stück
  • 300 ml Starkbier
  • 300 ml Grundsoße (Jus) evtl. fertige Packung
  • 150 g Butter
  • 8 Scheiben Dörrfleisch oder Bacon
  • 350 g frische grüne Bohnen (oder Princessbohnen)
  • Bohnenkraut, Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Schweinefilet parieren (Fett und Sehnen entfernen). Pro Person drei Medaillons zuschneiden. Fleisch von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen.

Frische Bohnen putzen und im Salzwasser mit Bohnenkraut blanchieren (kurz kochen). Anschließend im Eiswasser abschrecken.

Herstellung der Bohnenröllchen: Speckscheibe auf ein Brett legen, circa 45 bis 50 g Bohnen auflegen und den Speck um die Bohnen rollen.

Medaillons anbraten (auf beiden Schnittseiten) und in einer zweiten Pfanne mit den Bohnenröllchen fertig braten, für etwa 6 bis 7 Minuten (bis das Schweinefilet leicht rosa ist).

In der Pfanne, in der die Medaillons angebraten wurden, Starkbier und Jus zum Kochen bringen. Kurz einreduzieren, Butter hinzugeben und unterrühren.                                       Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dazu passen sehr gut Kartoffelkroketten oder Western-Frits.