Archiv der Kategorie: Suppen

Zuppa Pavese

Zutaten für 2 Portionen:

  • 3/8  l Brühe, frisch aus Rinderknochen, sonst Instant
  • 1/8  l Weißwein
  • 2 Scheiben Roggenfeinbrot
  • 10 g Butter
  • 1 Knoblauchzehe (gepellt)
  • 2 Eigelb
  • Salz / Pfeffer

Zubereitung:

Die Fleischbrühe mit dem Weißwein  erhitzen. Nicht kochen lassen,sonst wird alles trübe. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Brot rund ausstechen. (Konservendose oder Ausstecher)

Butter heiß werden lassen, Knoblauch durch eine Presse in die flüssige Butter hineindrücken.                                                                                                                               Brot in der Knoblauchbutter goldgelb braten. Dann jeweils eine Scheibe Röstbrot in heiße Suppenteller legen.

Auf jede Scheibe Brot ein Eigelb gleiten lassen.

Die heiße Brühe um die Brotscheiben herumgießen.

Mitternachtssuppe

Zutaten für 6 Personen:

  • 250 g Hackfleisch gemischt
  • 50 g Dörrfleisch (durchwachsener Speck)
  • 125 g Krakauer
  • 250 g grüne Paprikaschoten
  • 200 g Sauerrkraut
  • rote Bohnen(Dose,435 g)
  • 3 El Tomatenmark
  • 3 Zwiebeln,
  • 2 Zehen Knoblauch,
  • Salz,Pfeffer,
  • Paprika edelsüß,
  • etwas Zucker
  • 3 L Brühe (oder Wasser)

Zubereitung:

Zwiebeln würfeln, 2 Knoblauchzehen fein reiben und das Dörrfleisch würfeln.                    Die Paprikaschoten putzen und in Streifen schneiden. Das Sauerkraut abspülen und kurz durchhacken.                                                                                                                       Dörrfleisch und Hackfleisch anbraten,Zwiebeln,Paprikaschoten,Knoblauch zugeben und etwas anschwitzen.Tomatenmark zufügen und mit der Brühe auffüllen. Sauerkraut,Bohnen und die geschnittenen Krakauer zugeben und alles gut würzen.

Wer mag,kann die Suppe etwas mit Mondamin binden.

Dazu passt deftiges Bauernbrot

Schmorgurkensuppe

Zutaten für vier Personen:

  • 4 Gurken   (etwa 800 gr.)
  • 2 Zwiebeln
  • 100 g Butter
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Senf,mittelscharf
  • Salz/Pfeffer
  • 1/2 Bund Dill
  • 1 TL Korianderpulver
  • 20 Korianderblätter
  • 1,5  L Geflügelbrühe

Zubereitung:

Die Gurken schälen, entkernen und klein schneiden.  Zwiebeln würfeln.                    Zwiebeln zusammen mit den Gurken in der Butter anschwitzen. Tomatenmark, Senf und Sahne dazugeben und mit der Brühe auffüllen.                                                                    Einmal aufkochen lassen und die Gurken bei kleiner Hitze weich kochen. Suppe pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und durch ein feines Sieb streichen.                                Mit etwas Korianderpulver und Dill verfeinern.                                                                      Zum Schluss mit frischen Korianderblättchen dekorieren.

Als Suppeneinlage eignen sich Fischfilet,Krabben oder Fleisch (Lamm, Rind).

Alemannische Zwiebelsuppe

Zutaten:

  • 500 g Zwiebeln
  • 60 g Butter
  • 1 EL Öl
  • 2 EL Mehl
  • 1 L kräftig gewürzte Fleisch- oder Knochenbrühe
  • Salz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 50 g Roggenbrot
  • 1/8 L trockener Weißwein
  • 1/8 L dicke saure Sahne oder Creme fraiche
  • je 1/2 Bund Petersilie und Kerbel

Zutaten:

Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. 40 gr Butter und das Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebelringe darin goldgelb braten. Mit Mehl bestäuben und das Mehl kurz anschwitzen lassen.                                                                                                                        Mit Fleischbrühe aufgiessen und bei nicht zu starker Hitze 20 Minuten köcheln lassen. Dann mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.                                                             Nebenher vom Brot die Rinde entfernen und in kleine Würfel schneiden.. Die restliche Butter erhitzen und die Brotwürfel darin knusprig braun rösten.                                Weißwein und saure Sahne verquirlen.  Die Suppe vom Herd nehmen und die Wein-Sahne-Mischung einrühren. Die Suppe mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

Die zuvor abgespülten, trocken geschwenkten und feingehackten Kräuter mit den Brotwürfeln mischen. Die Suppe in eine Terrine oder Teller füllen und mit der Brot-Kräutermischung bestreuen und sofort servieren.

Die Suppe kann mit einem Glas trockenem Weißwein als Vorspeise zu einem  deftigen Menue gereicht werden.

Champignonsuppe

Zutaten  für 4 Personen:

  • 3 Schalotten
  • 80 gr Butter
  • 8 Eßl Mehl
  • 2 Liter Brühe
  • 1 kg frische Champignons
  • Saft 1 Zirone
  • 1 Becher Sahne
  • 1 Becher Creme Fraiche
  • 200ml Weißwein
  • 1 Pck Frischkäse

Zubereitung:

Champignons putzen (nicht waschen,nur feucht abreiben) und in feine Scheiben schneiden. Schalotten in feine Würfel schneiden und in der Butter anschwitzen.

Champignons dazugeben und weiter anschwitzen bis die Flüssigkeit verdampft ist.           Mit dem Mehl abstauben und weiter anschwitzen,Brühe und den Wein hinzugeben und aufkochen lassen.                                                                                                                             Ca. 5 min weiterkochen (aufpassen,umrühren nicht vergessen,brennt schnell an)

Mit dem Zitronensaft,der Sahne,Creme fraich und dem Frischkäse abschmecken.

Dazu passt Toast sehr gut.

Paprika-Mandel Suppe

Zutaten für zwei Personen:

  • 3 rote Paprikaschoten
  • 2 Zwiebeln
  • 4 Scheiben Mehrkorntoast
  • 8 Eßl Olivenöl
  • 1 Prise Rohrohrzucker
  • 1 Eßl Paprikapulver ,Edelsüß
  • 2 Eßl Tomatenpüree
  • 80gr geschälte Mandeln
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 1 Knoblauchzehe
  • Meersalz
  • ein paar Tropfen Hot Pepper
  • 2 Tl Zitronensaft

Zubereitung:

Paprika waschen,vierteln und putzen,Kerne gut entfernen.                                           Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden.                                                                       Das Brot klein würfeln,in einem Topf 2 Eßl Öl erhitzen, die Brotwürfel darin goldbraun rösten,herausnehmen und beiseite stellen.

Restliches Öl in einen Topf geben,die Zwiebeln darin glasig dünsten ,mit Zucker bestreuen. Paprikapulver und Tomatenpüree einrühren.

Geröstete Brotwürfel und Mandeln (jeweils 1 Eßl davon abnehmen) und die Paprikastreifen hinzufügen,mit Brühe ablöschen.                                                                    Alles aufkochen und zugedeckt bei mittlerer Hitze 5 -7 Min sanft köcheln lassen. Anschließend die Suppe fein pürieren. (Mixstab,Küchenmaschine)

Die Knobauchzehe schälen und dazu pressen,dann mit Salz,Hot PepperSauce und Zitronensaft abschmecken.

Die restlichen Brotwürfel und Mandeln im Teller über die Suppe streuen.

Einfache Fischsuppe

Zutaten für vier Personen:

  • 1 kg Fischkarkassen (vom Fischhändler)
  • je 100 g Rotbarschfilet und Steinbeisser als Einlage
  • 1 Bund Suppengrün
  • 1 Würfel Gemüsebrühe
  • 1 Würfel fette Brühe
  • 2 Brötchen 100 g Butter

Zubereitung:

Karkassen mit etwas Salz in etwa einem Liter kaltem Wasser ansetzen. Suppengemüse putzen und in grobe Stücke schneiden und mit dem Gemüsefond in den Topf dazugeben und gut aufkochen lassen.                                                                                                         Danach circa 20 Minuten bei mittlerer Hitze ziehen lassen.
Etwas von dem Fischfond in einen flachen Topf geben und die Fischfilets leicht dünsten.
Die Suppe durch ein feines Sieb passieren und nochmals mit Salz und Pfeffer, sowie fetter Brühe abschmecken.

Eine Karotte vom Suppengemüse in einen Zentimeter dicke Scheiben schneiden und zusammen mit einem Zweig Blattpetersilie auf den Boden des Suppentellers legen.          Die geschnittenen Fischfilets zugeben.Mit der Fischsuppe auffüllen.

Tipps:

Als Beilage passen Butter-Croutons. Dafür zwei Brötchen in kleine Würfel schneiden. Butter in einer Pfanne zerlassen, etwas salzen und die Brötchenwürfel darin golbraun rösten. Vorsicht: Die Brötchenwürfel brennen leicht an!

Ein junger, gut gekühlter Weißwein passt gut zur Fischsuppe.

Chilli-Rotwein-Suppe

  • 1/2 l Rotwein
  • 500 gr Gehacktes
  • 2 Cabanossi
  • 1 große Zwiebel
  • 1/2 Tube Tomatenmark
  • 1 grüne Paprikaschote
  • 2 große Dosen Kidneybohnen
  • 1 Brühwürfel
  • Chillipulver, Pprikapulver, Zucker, Salz und Pfeffer

Zubereitung
Gehacktes scharf anbraten und mit Chillipulver, Salz und Pfeffer würzen. Dies dann in einen großen Topf geben. Die entkernte und gewürfelte Paprika, in Ringe geschnittene Zwiebel und die in Scheiben geschnittene Cabnossi zu dem Hackfleisch in den Topf geben. Mit Rotwein auffüllen, den Brühwürfel dazu geben und einmal aufkochen und dann leicht weiter köcheln lassen. Wenn alles nach ca 15-20 Minuten gut weich gekocht ist nach belieben mit Wasser auffüllen. Dann die Kidneybohnen dazu geben und mitkochen. Mit Cillipulver, Paprikapulver, Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Die Suppe schmeckt am Besten wenn sie einen Tag vor dem Verzehr zubereitet wird und so dann gut durchgezogen ist