Schlagwort-Archive: Frischkäse

Tomaten-Gurken-Salat

Zutaten für 2 Portionen:

  • 150 g Tomaten
  • 150 g Salatgurke
  • 1 kleine Zwiebel
  • 10 schwarze Oliven mit Stein
  • 1 El Essig,
  • 1 EL Öl
  • Salz ,Pfeffer
  • Zucker
  • Kopfsalatblätter
  • 100 g gekörnten Frischkäse
  • 2 Scheiben Roggenvollkornbrot

Zubereitung:

Die Tomaten waschen und in Achtel schneiden. Die Gurke waschen und mit Schale in feineScheiben schneiden.

Die Zwiebel pellen und in feine Würfel schneiden.

Alle Zutaten mischen Oliven zugeben.

Essig ,Salz,Pfeffer und Zucker verühren ,Öl zugeben und gut abschmecken.                     Dann vorsichtig mit den Salatzutaten vermengen.

Auf Kopfsalat anrichten,etwas Frischkäse daraufgeben.

Dazu je eine Scheibe Roggenvollkornbrot reichen.

Backkartoffel mit Lachscreme

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 große Kartoffeln, festkochend
  • Meersalz
  • 1 TL Kümmelsamen

Für die Lachscreme:

  • 1 Limette
  • 2 säuerliche Äpfel
  • 400 g Frischkäse
  • ca. 200 ml Milch
  • 200 g geräucherter Lachs
  • weißer Pfeffer / Meersalz
  • roter Kavier oder Forellenkavier
  • Schnittlauch zum Garnieren

Zubereitung:

Die Karoffeln gründlich waschen. Danach 25 Minuten in Salzwasser vorkochen.
Die Kartoffeln einzeln in Alufolie wickeln und bei 220 Grad ca. eine dreiviertel Stunde backen, bis die Kartoffeln gar sind.

Eine Limette heiß abwaschen, trocknen und mit einer Küchenreibe die Limettenschale fein abreiben. Danach den Liemettensaft auspressen.

Einen Apfel schälen, entkernen und grob mit einer Küchenreibe reiben. Nun mit 2 EL Limettensaft vermischen.

Frischkäse und die Limettenschale sowie den gerasapelten Apfel vermischen. Nun 200 ml frische Vollmilch verrühren bis eine Creme entsteht.

Die Hälfte vom Lachs in schmale Streifen schneiden und unter die Lachscreme heben.   Nun mit Meersalz & Pfeffer sowie dem übrigen Limettensaft abschmecken.

Zum Schluss den restlichen Apfel schälen, entkernen und in dünne Scheibchen schneiden. Die heißen Kartoffeln aus dem Ofen holen, Alufolie entfernen und längs aufschneiden. Durch drücken der Kartoffel den Spalt verbreitern.  Den restlichen Lachs in dicke Streifen schneiden. Zuerst die Apfelstücke, dann die Lachscreme und oben drauf die Lachsstreifen legen.                                                                                                                                               Zum Garnieren Kavier und Schnittlauch oben drauf verteilen.

Tafelspitz vom Kalb

Zutaten für 4 Portionen:

  • 1 Bund Suppengrün
  • 4 Lorbeerblätter
  • Salz
  • 700 g Kalbstafelspitz
  • 2 große Kohlrabi (ca. 400 g)
  • 8 Frühlingszwiebeln
  • 250 g Erbsen (tiefgekühlt)
  • 2 TL Frischkäse (13 % Fett)
  • Pfeffer
  • Zucker
  • 1 Bund Sauerampfer (ca. 100 g)
  • 1 Bund Rucola (ca. 20 g)

Zubereitung:

Suppengrün waschen und putzen. Möhre und Sellerie schälen und in Scheiben bzw. Würfel schneiden. Lauch in dicke Ringe schneiden.
Das Suppengemüse mit 1,5 l Wasser in einen großen Topf geben. Lorbeerblätter und 1 TL Salz zufügen und alles zum Kochen bringen.

Tafelspitz abspülen, trockentupfen und in die kochende Flüssigkeit geben. Hitze reduzieren und das Fleisch in 1 1/2 Stunden knapp unter dem Siedepunkt garziehen lassen; eventuell aufsteigenden grauen Schaum mit einer Schaumkelle abschöpfen.

Inzwischen den Kohlrabi schälen und erst in dünne Scheiben, dann in schmale Stifte schneiden.
Frühlingzwiebeln putzen, waschen und der Länge nach vierteln.

Den Tafelspitz nach Ende der Garzeit in der Brühe warm halten. 125 ml Brühe abmessen und durch ein Sieb in einen 2. Topf gießen.

Kohlrabi in die Brühe geben und bei mittlerer Hitze 4 Minuten kochen.
Frühlingszwiebeln und Erbsen zufügen und weitere 4 Minuten kochen. Vom Herd nehmen, Frischkäse unterrühren und alles mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen. Warm halten.

Sauerampfer und Rucola putzen, waschen und trockenschütteln. Grobe Stiele entfernen, die Blätter nach Belieben grob hacken.

Tafelspitz aus der Brühe heben (die Brühe anderweitig verwenden) und in Scheiben schneiden. Auf dem Kohlrabi-Erbsen-Gemüse anrichten, mit Sauerampfer und Rucola bestreuen und sofort servieren.

Dazu passen Salzkartoffeln oder auch gewürfelte Kartoffeln mit dem Gemüse zusammen in der Brühe dünsten.

Bienenstich – Muffins

Zutaten:

  • 100 g Schlagsahne
  • 30 g Honig
  • 250 g Zucker
  • 150 g Mandelplättchen
  • 3 Eier (Größe M)
  • 1 Prise Salz
  • 75 ml Öl
  • 250 g Joghurt
  • 300 g Mehl
  • ½ Pck Backpulver
  • ½ TL Natron
  • 300 g Frischkäse
  • 250 g Magerquark
  • 1 Dose (425 ml) Aprikosen

Zubereitung:

Sahne, Honig und 25 g Zucker ca 3 Minuten köcheln. Mandelplättchen untermengen.

Eier, 150 g Zucker und Salz gut aufschlagen.

Öl und Joghurt unterrühren. Mehl, Backpulver und Natron unterrühren.

Teig in gefettetem Muffinblech verteilen. Mandelmasse darauf geben.

Bei 175 Grad ca 20 Minuten backen.

Käse, Quark und 75 g Zucker verrühren.

Muffins quer halbieren, mit Creme und Aprikosenspalten füllen.

Käse – Schoko – Muffins

Zuerst  vorbereiten:

100 g Blockschokolade in Stücke hacken, in einem kleinen Topf im Wasserbad bei schwacher Hitze zu einer geschmeidigen Masse verrühren.

50 g Butter unterrühren, bis sie geschmolzen ist.

Die Schokoladen-Butter-Masse abkühlen lassen.

Für die Käsecreme:

  • 1 Pck (200 g) Doppelrahm Frischkäse
  • ½ TL geriebene  Orangenschale
  • 60 g Zucker
  • 1Ei (Größe M)

Für die Käsecreme Frischkäse, Orangenschale, Zucker und 1 Ei gut verrühren.

Für den Teig:

  • 2 Eier (GrößeM)
  • 140 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillinzucker
  • 120 g Weizenmehl
  • 1 gestr. TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

Für den Teig Eier, Zucker und Vanillinzucker in eine Rührschüssel geben und mit Handrührgerät mit Rührbesen auf höchster Stufe geschmeidig rühren.

Schokoladen-Butter-Masse unterrühren.

Mehl mit Backpulver und Salz mischen, sieben, portionsweise auf mittlerer Stufe unterrühren.

Den Teig in eine Muffinform (für 12 Muffins, gut gefettet, gemehlt) geben.

Käsecreme darauf verteilen.                                                                                                         Mit einer Gabel einmal spiralförmig durch den Teig ziehen, so dass ein Marmormuster entsteht.

Die Form auf dem Rost in den Backofen schieben.

Ober/Unterhitze etwa 180 Grad (vorgeheizt)

Heißluft: etwa 160 Grad (vorgeheizt)

Backzeit: etwa 30 Minuten

Die Muffins 10 Minuten in der Form stehen lassen, dann vorsichtig aus der Form lösen und auf einem Kuchenrost erkalten lassen.

Grillsoßen: Sour Cream

Zutaten für die Sour Cream (für 6 Personen):

  • 250 g (40%) Quark
  • 125 g Frischkäse
  • 125 g Creme fraiche
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Schalotte
  • 1 Zitrone
  • 5 g Estragon
  • 2 g glatte Petersilie
  • 2 g Kerbel
  • 20 g Estragon-Essig
  • 10 g Zucker
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Schalotten pellen und in feinste Würfel schneiden. Kräuter zupfen, waschen und abtropfen lassen. Estragon, glatte Petersilie und Kerbel sehr fein hacken.                                  Knoblauch putzen und ebenfalls sehr fein schneiden.

Zitrone auspressen. Quark, Creme fraiche, Frischkäse, Schalottenwürfel, Knoblauch, Zitronensaft, Zucker, Kräuter und Estragon-Essig in eine Schüssel geben und vermengen.

Das Ganze mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Champignonsuppe

Zutaten  für 4 Personen:

  • 3 Schalotten
  • 80 gr Butter
  • 8 Eßl Mehl
  • 2 Liter Brühe
  • 1 kg frische Champignons
  • Saft 1 Zirone
  • 1 Becher Sahne
  • 1 Becher Creme Fraiche
  • 200ml Weißwein
  • 1 Pck Frischkäse

Zubereitung:

Champignons putzen (nicht waschen,nur feucht abreiben) und in feine Scheiben schneiden. Schalotten in feine Würfel schneiden und in der Butter anschwitzen.

Champignons dazugeben und weiter anschwitzen bis die Flüssigkeit verdampft ist.           Mit dem Mehl abstauben und weiter anschwitzen,Brühe und den Wein hinzugeben und aufkochen lassen.                                                                                                                             Ca. 5 min weiterkochen (aufpassen,umrühren nicht vergessen,brennt schnell an)

Mit dem Zitronensaft,der Sahne,Creme fraich und dem Frischkäse abschmecken.

Dazu passt Toast sehr gut.

Blätterteig – Täschchen pikant

Zutaten:

  • 2 Rollen Blätterteig
  • 3 Dosen Thunfisch in eigenem Saft
  • 4 kleine Zwiebeln
  • 4 Eier
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver,
  • Schnittlauch, Petersilie (nach Belieben)

Zubereitung:

Die Eier werden hart gekocht und nach dem Abkühlen geschält. Anschließend werden sie kleingehackt.                                                                                                                                     Die Zwiebeln werden geschält und ebenfalls gehackt.                                                             Eier, Zwiebeln und der Tunfisch aus der Dose werden vermischt und mit den Gewürzen abgeschmeckt.

Der Blätterteig wird ausgerollt und in Quadrate (ca 8 cm) geschnitten.                                 Auf die einzelnen Quadrate wird die Tunfisch-Eier-Zwiebelmasse in kleinen Häufchen verteilt.                                                                                                                                       Danach werden die Ecken der Quadrate zur Mitte hochgezogen und die Spitzen zusammengedrückt, so dass kleine Täschchen entstehen.

Die Täschen werden auf ein Backblech gelegt und bei  180 Grad gebacken, bis sie goldbraun sind (ca. 20 Minuten).

Die Tunfisch-Täschchen schmecken noch warm besonders gut, können aber auch kalt verzehrt werden.

Dazu paßt gemischter Salat.

Die Täschchen können auch mit anderen Zutaten gefüllt werden.

Besonders schmackhaft ist als Füllung auch eine Mischung aus Spargel (geht auch aus dem Glas), Schinken und Frischkäse mit Meerrettichgeschmack.

Eine leckere Variante ist auch eine Füllung aus Speckwürfeln, Champignons und Frischkäse.

Der Fantasie und Kreativität bei diesen Blätterteigtäschchen sind keine Grenzen gesetzt!