Schlagwort-Archive: Kohlrabi

Tafelspitz vom Kalb

Zutaten für 4 Portionen:

  • 1 Bund Suppengrün
  • 4 Lorbeerblätter
  • Salz
  • 700 g Kalbstafelspitz
  • 2 große Kohlrabi (ca. 400 g)
  • 8 Frühlingszwiebeln
  • 250 g Erbsen (tiefgekühlt)
  • 2 TL Frischkäse (13 % Fett)
  • Pfeffer
  • Zucker
  • 1 Bund Sauerampfer (ca. 100 g)
  • 1 Bund Rucola (ca. 20 g)

Zubereitung:

Suppengrün waschen und putzen. Möhre und Sellerie schälen und in Scheiben bzw. Würfel schneiden. Lauch in dicke Ringe schneiden.
Das Suppengemüse mit 1,5 l Wasser in einen großen Topf geben. Lorbeerblätter und 1 TL Salz zufügen und alles zum Kochen bringen.

Tafelspitz abspülen, trockentupfen und in die kochende Flüssigkeit geben. Hitze reduzieren und das Fleisch in 1 1/2 Stunden knapp unter dem Siedepunkt garziehen lassen; eventuell aufsteigenden grauen Schaum mit einer Schaumkelle abschöpfen.

Inzwischen den Kohlrabi schälen und erst in dünne Scheiben, dann in schmale Stifte schneiden.
Frühlingzwiebeln putzen, waschen und der Länge nach vierteln.

Den Tafelspitz nach Ende der Garzeit in der Brühe warm halten. 125 ml Brühe abmessen und durch ein Sieb in einen 2. Topf gießen.

Kohlrabi in die Brühe geben und bei mittlerer Hitze 4 Minuten kochen.
Frühlingszwiebeln und Erbsen zufügen und weitere 4 Minuten kochen. Vom Herd nehmen, Frischkäse unterrühren und alles mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen. Warm halten.

Sauerampfer und Rucola putzen, waschen und trockenschütteln. Grobe Stiele entfernen, die Blätter nach Belieben grob hacken.

Tafelspitz aus der Brühe heben (die Brühe anderweitig verwenden) und in Scheiben schneiden. Auf dem Kohlrabi-Erbsen-Gemüse anrichten, mit Sauerampfer und Rucola bestreuen und sofort servieren.

Dazu passen Salzkartoffeln oder auch gewürfelte Kartoffeln mit dem Gemüse zusammen in der Brühe dünsten.

Kohlrabi in Mandelsauce

Zutaten für 2 Personen:

  • 200 g Kartoffeln
  • 2 kleine oder ein großer Kohlrabi
  • 125 ml Wasser
  • 1 TL Gemüsebrühe (instant)
  • 40 g Mandeln
  • 1 TL Kräuteressig
  • 2 EL Creme fraiche
  • 1 Prise Muskat
  • 1 EL gehackter Kerbel

Zubereitung:

Kartoffeln sorgfältig waschen und mit der Schale in wenig Salzwasser gar kochen.    Kohlrabi waschen, schälen und in dünne Scheiben schneiden.

Die kleinen Kohlrabiblätter abtrennen, klein schneiden und beiseite legen.

125 ml Wasser mit Gemüsebrühe in einem Topf erhitzen, die Kohlrabischeibchen zugeben und etwas 10 Minuten darin bissfest garen.

Die Mandeln mit einer Reibe fein reiben oder in kleine Stifte hacken und in einem kleinen Topf ohne Fett unter ständigem Rühren leicht anrösten.

Die Kohlrabi abgießen, dabei die Brühe auffangen. Die Brühe mit dem Kräuteressig und dem Kerbel zu den Mandeln geben und etwas einkochen lassen. Mit Creme fraiche und Muskat abschmecken.

Die Kohlrabischeibchen und die Kartoffeln auf zwei Tellern anrichen. Mandelsauce über die Kohlrabi gießen.

Die kleingeschnittenen Kohlrabiblättchen dekorativ über die Kartoffeln und das Kohlrabigemüse streuen.

Gefüllte Kohlrabi, vegetarisch

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 große, rund 0,5 kg schwere, sonst 8 kleine Kohlrabi
  • 50 g rote Linsen
  • 1 große rote Zwiebel
  • 100 g braune Champignons
  • 200 g Quark (Fettstufe 20%)
  • 2 Eier
  • 1 Peperoni
  • 6 getrocknete Tomaten
  • 3 EL Kürbiskerne
  • 2 Bio-Gemüse-Brühwürfel
  • etwas Zitronensaft
  • eventuell 1 EL Tomatenmark
  • 1 Becher Creme fraiche
  • 2 TL getrockneter
  • oder 2 EL frischer Thymian
  • geriebene Muskatnuss

Zubereitung:

Eine Scheibe von der (groben) Wurzelseite der Kohlrabi abschneiden, damit sie stehen können und dann dünn schälen, damit sie noch ein bisschen grüne Farbe haben.               Auf der Blätterseite je einen großen Deckel abschneiden und die Kohlrabi auf circa eineinhalb Zentimeter Wandstärke mit einem Kugelausstecher (oder Eßlöffel) aushöhlen. Die ausgehöhlten Kohlrabi und die Deckel in der Brühe von einem Brühwürfel zehn Minuten dünsten.

In einem anderen Topf den zweiten Brühwürfel auflösen und die Linsen für etwa zehn Minuten ziehen lassen. Die rote Zwiebel, die getrockneten Tomaten, die Peperoni (ohne Kerne) und die Champignons klein würfeln und in einer Pfanne kurz anschwitzen.  Thymian einstreuen.

Den gedünsteten Kohlrabi aus der Brühe nehmen, auf ein Backblech stellen und etwas ausdampfen lassen. Den Speisequark mit den Eiern verquirlen, das angeschwitzte Gemüse mit den Linsen und etwas Zitronensaft dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und eine Handvoll kleingehackte Kürbiskerne einstreuen. Alles gut vermischen und die Kohlrabi damit füllen. Die Füllung kann ruhig ein bisschen herausgucken.                           Die Deckel darauflegen und alles für 20 Minuten auf einem Backblech bei 200 Grad Celsius in den Ofen schieben.

Das ausgehöhlte Kohlrabi-Fleisch kurz in der Brühe kochen, mit Salz, Pfeffer, Zitrone und Muskat würzen, pürieren, in einen Topf geben, erhitzen und Creme fraiche einrühren. Diese Soße (der man auch noch ein bisschen Tomatenmark beigeben kann) als Spiegel auf warme Teller verteilen und die gebackenen Kohlrabi darauf setzen. Guten Appetit!

Höchstens sechs Euro kostet dieses Gericht für vier Personen. Es verträgt eine kräftige Würzung, also eher noch etwas mehr Peperoni, Thymian oder Muskatnuss und vielleicht sogar ein bisschen Knoblauch. Und wenn Sie meinen, dass Sie davon nicht satt werden, dann können Sie sich ja noch ein paar Kartöffelchen dazu pellen. Dazu kann man ganz fastengerecht eine Tomatensaft-Schorle trinken.

Schollenröllchen auf Kohlrabi – Julienne

Zutaten für 4 Personen:

  • 8 Schollenfilets von je ca 70 Gramm
  • Salz
  • weißer Pfeffer aus der Mühle
  • Saft von einer Zitrone
  • 2 EL gehackte Petersilie
  • 2 mittelgroße, junge Kohlrabi
  • 1 EL gehackte Zwiebeln
  • 20 g Butter
  • 4 EL trockener Weißwein
  • 1 EL Creme fraiche
  • 1 EL gehackte Petersilie zum Bestreuen

Zubereitung:

Die Schollenfilets waschen, trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Zitronensaft beträufen. Die Filets auf einer Seite mit Petersilie bestreuen und aufrollen. Mit einem Holzspieß zusammen stecken.

Die Kohlrabi schälen und erst in dünne Scheiben, dann in dünne Streifen schneiden.         Die inneren, zarten Blätter auch in feine Streifen schneiden.

Die Butter in einer Kasserolle erhitzen und erst die Zwiebelwürfel, dann die Kohlrabistifte darin anschwitzen. Mit Wein aufgiessen und zugedeckt etwa 5 Minuten dünsten.              Die Creme fraiche unter das Gemüse mischen, die Fischröllchen darauf verteilen und mit dem Kohlrabigrün bestreuen. Zugedeckt bei schwacher Hitze in 5-7 Minuten garen.

Die Röllchen auf dem Gemüse mit Petersilie bestreut servieren